02. November 2020

Arbeiten im Pfaffenkopf im Plan

Zwischen Saarbrücken und Riegelsberg drehen sich bald die Rotoren.

Trier/Saarbrücken/Riegelsberg. Zwischen Saarbrücken und Riegelsberg drehen sich bald die Rotoren. Auf dem Höhenrücken zwischen den beiden Städten werden in kürze zwei Windenergieanlagen in Betrieb gehen.

Das Maschinenhaus wurde inzwischen auf der ersten Anlage montiert. Passt das Wetter, wird in der KW 45 auch der Rotor montiert. Danach folgt der Innenausbau und Anschluss an das Stromnetz.

Wenn das Wetter weiter mitspielt, wird in den kommenden Wochen auch die zweite Windenergieanlage fertig montiert werden.

Läuft alles reibungslos weiter,  sind wir mit unserem Ziel, den Windpark noch in diesem Jahr inbetrieb zu nehmen, im Zeitplan.