13. Januar 2021

Windpark Pfaffenkopf nimmt Betrieb auf

Das Jahr beginnt mit einer guten Nachricht!

Trier/Saarbrücken. Nach rund 7 Monaten Bauzeit ist es endlich soweit! Der Windpark Pfaffenkopf hat seinen Betrieb aufgenommen und speist nun Strom ins öffentliche Netz ein. Die zwei Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-115 werden zahlreiche Haushalte im Raum Saarbrücken mit sauberem und nachhaltig erzeugtem Strom versorgen. Damit leisten Sie ihren Beitrag zum Gelingen der Energiewende.

Betrieben werden die beiden Anlagen von der Windpark Pfaffenkopf GmbH & Co KG. Der auf Waldflächen des SaarForstes gelegene Windpark wurde im August 2018 genehmigt und mit den Arbeiten zur Herstellung der Infrastruktur im März 2020 begonnen.

Die Errichtung von Windenergieanlagen innerhalb von Waldgebieten ist auch immer eine Herausforderung. Beim Windpark Pfaffenkopf kamen auch noch Kampfmittelreste aus dem II. Weltkrieg hinzu. Mit der Inbetriebnahme können nunmehr interessierte Bürgerinnen und Bürger neben der im Wald weiterhin möglichen Erholung und dem verbleibenden Schutz der Natur auch die Windenergieanlagen erleben. Bedenken zu Eisabwurf und zur Brandgefahr braucht es nicht zu geben. Die Anlagen sind mit entsprechender Technik ausgestattet, um dies zu verhindern. Die Anlagen werden mittels der Erfassung der Windverhältnisse und der Temperatur zum Schutz heimischer Tierarten wie Fledermäuse und Zugvögel wie dem Kranich bei Erfüllung der Bedingungen gemäß der genehmigungsrechtlichen Auflagen zu bestimmten Zeiten abgeschaltet.

In den kommenden Wochen werden die letzten Standardtests durchgeführt und mit dem Rückbau der Bauflächen begonnen. Anschließend wird dort wieder wertvoller Mischwald gepflanzt. Weitere Ausgleichmaßnahmen, die bereits auch in der Umsetzung sind, werden dieses Jahr abgeschlossen. Mit Fertigstellung und Abnahme können wir den Windpark sodann aus der Planungs- und Entwicklungsabteilung an die Betriebsführung vollständig übergeben.

Das Projekt ist unser dritter im Saarland realisierter Windpark.