140 m hoher Windmessmast am Standort Kuhbett errichtet

Innerhalb von nur 10 Tagen wurde am Standort des geplanten Windparks Kuhbett bei Bad Camberg in Hessen ein 140m hoher Windmessmast errichtet.

Der Windmessmast der Firma GE:NET, der zentral im Projektgebiet auf einer Geländehöhe von ca. 515m ü.NN positioniert wurde, liefert innerhalb der kommenden 12 Monate verlässliche Daten über die Windverhältnisse am Standort. Um einen möglichst genauen Überblick über die Entwicklung der Windgeschwindigkeit mit der Höhe zu erhalten, sind auf insgesamt sechs verschiedenen Höhen Anemometer angebracht, daneben zeichnen zwei Windfahnen die entsprechende Windrichtung auf. Der Standort ist mit Bedacht gewählt. Durch die unterschiedlichen Messhöhen werden für alle geplanten Windenergieanlagen die Daten gemäß den technischen Vorgaben erfasst. Betreut wird die Messung durch das akkreditierte Umweltconsultingbüro GEONET aus Hannover.

Die Windmessung wird genaue Erkenntnisse über das Windregime liefern und somit auch das unternehmerische Risiko minimieren.  Zusammen mit der Stadt Bad Camberg und dem Hessenforst plant DunoAir im Außenbereich der Stadt Bad Camberg die Errichtung und den Betrieb von insgesamt 6 Windenergieanlagen vom Typ Enercon E 115 mit Nabenhöhen von 149m, sowie einer Leistung von je 3 MW.

Dabei ist sich die DunoAir der Sensibilität des Standortes durchaus bewusst und nutzt die enorme Höhe des Windmessmastes von 140m, um zu den in den letzten Jahren bereits gewonnenen Daten zusätzliche Erkenntnisse über das Fledermausvorkommen in der Höhe des Waldstandortes zu erhalten. Noch in diesem Jahr wird das Projekt in die Genehmigungsphase gehen.