Baubeginn im Windpark Bous!

Die drei Anlagen sollen bis zum Ende des Jahres fertiggestellt werden.

Nachdem die Zuwegung und Infrastruktur des Windparks Bous fertiggestellt wurden, so dass die zum Fundamentbau benötigten Fahrzeuge problemlos die drei Windkraftanlagen erreichen können, sind auch die Fundamentgruben bereits ausgehoben. Die Arbeiten sind so weit fortgeschritten, dass bei WEA 2 das Fundament vergossen und die Schalung eBous – Seit einigen Wochen werden die Zuwegung des Windparks hergestellt sowie die Erdarbeiten für die Kranstellflächen verrichtet. Damit ist der Startschuss für das zweite Saarland-Projekt der DunoAir gefallen und die Arbeiten schreiten zügig voran. In Kürze können auch bereits die Stahl-Beton-Fundamente der drei E-115-Anlagen aufgebaut werden, während die Anlieferung der ersten Segmente der 149 m hohen Türme auf die Baustellen in den kommenden Wochen erfolgen soll.

Beim anschließenden Turmbau kommen dabei Kräne mit einer hohen Traglast zum Einsatz, um die schweren Teile aufeinander aufzusetzen.  Auch die Maschinenteile Nabe, Gondel und Rotor müssen bei einem Gewicht von zum Teil über 100 Tonnen hochgezogen und präzise in der Höhe montiert werden. Da ist Millimeterarbeit gefragt, die vom Montageteam und dem Kranführer hervorragend ausgeführt wird.

Geplant ist eine Inbetriebnahme des Windparks bis zum Ende des Jahres. Dann wird der von DunoAir erzeugte regenerative Strom über das in der Nähe errichtete Umspannwerk in das Netz der VSE eingespeist.ntfernt werden konnten. Damit kann für diese Anlage mit der Verlegung der Drainagen begonnen werden. Bei den anderen beiden Anlagen werden zum einen derzeitig Armierungsarbeiten vorgenommen und zum anderen noch Bodenverbesserungen für die Abnahme der Sohle durchgeführt. Mit den zügigen Baufortschritten können in Kürze die ersten Turmsegmente angeliefert und aufgebaut werden. Damit läuft alles wie geplant.