DunoAir schließt Vertrag mit der Gemeinde Kappel

Größter Windpark Südwestdeutschlands kann um sieben Windkraftanlagen erweitert werden.

Kappel/Trier. Im Oktober hat die DunoAir die Projektrechte am Standort Kappel im Hunsrück übernommen. Mit Bürgermeister Herrn Gerhard Stümper hat sich die DunoAir jetzt auch einvernehmlich über die Nutzung der Wirtschaftswege geeinigt. Somit steht dem Bau der Windenergieanlagen nichts mehr im Weg, die Baumaschinen werden vom Windpark Mastershausen direkt nach Kappel umgesetzt.

„Wir sind froh, dass es jetzt losgeht und wir Teil des größten Windparks Südwestdeutschlands werden.“, so Geschäftsführer der DunoAir Arjen Ploeg.
Läuft alles nach Plan, so geht der Windpark Mitte 2013 in Betrieb.